Kaufe, verkaufe und tausche deine Krypto-Assets mit 16 Fiat-Währungen um

SwissBorg entdecken
Vorherige
yielding-landscape-banner-2022

Das Yield Farming von Kryptos: Der aktuelle Stand der Möglichkeiten

Yield-Farming für Kryptowährungen war das heißeste Thema im DeFi-Sommer 2020. Seitdem ist es eine der gefragtesten Krypto-Investitionsstrategien für viele, die mit ihren Kryptowährungen Erträge erzielen wollen.

Sein Aufkommen führte dazu, dass der Gesamtwert (TVL) über alle DeFi-Plattformen hinweg ein Allzeithoch von 256 Milliarden US-Dollar erreichte, das am 2. Dezember 2021 verzeichnet wurde. Trotz der aktuellen Bedingungen und der damit verbundenen Risiken, die dazu führten, dass der TVL auf 112,33 Milliarden US-Dollar sank, bleibt das Yield Farming eine der beliebtesten und vorteilhaftesten Strategien für die Besitzer von Krypto-Assets.

Dieser Artikel befasst sich mit den verschiedenen Strategien, die dir zur Verfügung stehen, um Erträge zu erzielen, und betrachtet die Risiken, die mit diesen Strategien verbunden sind.

Was ist Yield Farming von Kryptos?

Yield Farming ist eine Investitionspraxis in Kryptowährungen, die es dir ermöglicht, Belohnungen auf dein Kryptowährungsportfolio zu generieren. Mit anderen Worten: Es ermöglicht dir ein passives Einkommen, wenn du dich bereit erklärst, deine Krypto-Assets über einen bestimmten Zeitraum zu sperren.

Das Konzept ist ähnlich wie bei traditionellen Banksystemen, bei denen du Zinsen für den Betrag erhältst, den du bereit bist, zu verleihen. Beim Yield Farming wirst du mit mehr Krypto-Assets belohnt.

Zu den beliebtesten Krypto-Assets, die dieses System des Yield Farming beinhalten, gehören Stable Coins wie USDC, USDT, DAI und BUSD. Andere beliebte Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum 2.0 (ETH), Chainlink (LINK), Polkadot (DOT), Tezos (XTZ), Polygon (MATIC) und SwissBorg (CHSB) bieten ebenfalls ein ähnliches System an.

Wie funktioniert das?

Yield Farming ist eine komplexe Strategie, die die Beteiligung von Liquiditätsanbietern ("liquidity providers", LP) erfordert, die Gelder in Liquiditätspools hinzufügen müssen. Wenn du als Liquiditätsanbieter Gelder zu Pools hinzufügst, erhältst du als Gegenleistung für das Sperren deiner Vermögenswerte Belohnungen in Form von Krypto-Assets.

Was ist also ein Liquiditätspool? Im Wesentlichen handelt es sich um ein auf einem Smart Contract basierendes Protokoll, in dem Gelder verwahrt werden. Diese dezentralisierte Plattform stellt sicher, dass alle Transaktionen überprüft und für alle Parteien reibungslos ausgeführt werden, basierend auf einer zuvor festgelegten algorithmischen Bedingung. Im Wesentlichen stellen die Pools die Gründungsinfrastruktur bereit, die es den DeFI-Nutzern ermöglicht, verschiedene Transaktionen durchzuführen, zu denen das Leihen, Verleihen und Umtauschen gehören.

Die Belohnungen werden an die Liquiditätsanbieter ausgeschüttet und stammen aus den Transaktionsgebühren, die auf den Handel der Nutzer, die die DeFi-Plattformen nutzen, erhoben werden, oder aus anderen Quellen wie den Zinsen der Kreditnehmer oder einem Governance-Token stammen.

Was sind APY und APR?

Annual percentage yield (APY, zu Deutsch: jährlicher prozentualer Ertrag) und annual percentage rate (APR, zu Deutsch: effektiver Jahreszins) sind die Erträge, die dir als Investor im Laufe eines Jahres zustehen. Mit anderen Worten, sie sind eine Möglichkeit für dich, die Zinsen, die du im Laufe der Zeit erhalten wirst, im Auge zu behalten. Zinseszinsen, d. h. Zinsen, die du sowohl auf deinen Kapitalbetrag als auch auf die im Laufe der Zeit aufgelaufenen Zinsen erhältst, werden ebenfalls im APY berücksichtigt.

Bitte beachte, dass sich der APY oder APR (je nachdem, welcher Wert verwendet wird) bei einigen Projekten je nach Anzahl der Teilnehmer, dem Zeitplan für die Verteilung der Token und den Handelsgebühren ändern kann.

Wenn deine Anlagestrategie darin besteht, einen Ertrag zu erzielen, indem du deine Krypto-Assets einfach nur hältst, können Krypto-Sparkonten, die über APR oder APY verfügen, ausreichend sein.

Die verschiedenen Arten von Yield Farming-Strategien

Es gibt keine allgemeingültige Strategie für das Yield Farming bei Krypto-Assets. Wir empfehlen dir daher, deine eigenen Faktoren zu berücksichtigen, insbesondere deine Risikotoleranz, dein Engagement und deine bevorzugten Laufzeiten.

Lass uns nun einige Strategien analysieren, die du in Betracht ziehen kannst, wenn du beginnen möchtest.

Staking

Das Staking von Krypto-Assets ist eine der beliebtesten Investitionsmethoden. Langfristige Besitzer, erhalten einen Ertrag durch dezentralisierte und zentralisierte Protokolle. Es handelt sich um eine risikoarme Strategie, die für den Schutz deines Kapitals nützlich ist und es dir ermöglicht, große Belohnungen zu erhalten, indem du deine Krypto-Assets einfach nur hältst. Du lässt deine Krypto-Assets praktisch für dich arbeiten und erzielst Erträge mit diesen, ohne sie verkaufen zu müssen, um einen Gewinn zu erzielen.

Das Staking von Krypto-Assets kann als Äquivalent zu Staatsanleihen betrachtet werden, die allgemein als Schatzwechsel bekannt sind. Wenn du dein Geld auf ein Sparkonto einzahlst, das mit Zinsen arbeitet, erklärst du dich damit einverstanden, es der Regierung für eine bestimmte Zeit zu leihen. Im Gegenzug erhältst du eine bestimmte Höhe an Zinsen, die deinen Anlagegeldern entsprechen.

Ähnlich verhält es sich mit deinen digitalen Vermögenswerten: Wenn du diese stakst, sperrst du sie, um die Sicherheit der Blockchain zu gewährleisten und sie am Laufen zu halten. Im Gegenzug erhältst du eine Belohnung, die als Prozentsatz des Ertrags berechnet wird.

Der Proof-of-Stake-Mechanismus (PoS) wird von Blockchains häufig genutzt, um ehrliche Personen für die Teilnahme am System auszuwählen und sicherzustellen, dass niemand Krypto-Assets generiert, die er nicht verdient. Dieser Mechanismus hilft auch dabei, die Transaktionsgeschwindigkeit zu verbessern und stellt sicher, dass der Prozess effizient und zu geringen Kosten durchgeführt wird.

DeFi Lending

DeFi Lending ist ein innovativer Weg, dezentralisierte Protokolle zu nutzen, um an einer breiten Palette von Kreditaktivitäten teilzunehmen. Es ist das Äquivalent zur Investition in AAA-Unternehmensanleihen wie Apple, Facebook usw. Im Allgemeinen werden AAA-Anleihen als die am wenigsten ausfallgefährdeten Investitionen angesehen.

DeFi Lending ist dem Staking relativ ähnlich. Im Gegensatz zum Staking werden jedoch deine Krypto-Assets verwendet. Die dezentralisierte Plattform verpflichtet die Kreditnehmer, bestimmte Zinssätze zu zahlen, von denen du einen Teil erhältst.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass du bei den meisten Verleihplattformen deine Krypto-Assets jederzeit zurückerhalten kannst. In diesem Punkt unterscheidet sich der Mechanismus also vom Staking, bei dem du deine Kryptowährungen für einen bestimmten Zeitraum sperren musst. 

DeFi-Strategie

Die DeFi-Strategie ist ein Schlüsselinstrument für erfahrene Händler. Sie besteht darin, zwischen verschiedenen Optionen zu variieren, indem man immer mehr Strategien einsetzt, um eine Hebelwirkung zu erzielen und höhere Erträge zu erhalten.

Sie kann mit der Art und Weise verglichen werden, wie traditionelle Investoren verschiedene Wege nutzen, um ihren sehr starken Wunsch nach einem Ertrag zu befriedigen. Beispielsweise könnte ein traditioneller Investor eine Immobilie kaufen, um Einkommen zu generieren, Dividendenaktien kaufen oder sogar mit frei verkäuflichen Optionen handeln, um seine Ziele zu erreichen.

Ebenso erreichen viele Investoren ihre Ertragsziele durch eine Vielzahl von Ansätzen, zu denen die Kreditvergabe auf dezentralen Geldmärkten, das Staking des nativen Tokens eines Protokolls und das Einsammeln von Transaktionsgebühren durch die Hinterlegung von Liquidität auf einem automatisierten Market Maker gehören.

Parachain-Auktion

Parachains sind fortgeschrittene Layer-1-Blockchains, die aus unabhängigen Plattformen bestehen, die parallel zu den Ökosystemen Polkadot und Kusama laufen. Parachain-Anwendungsfälle erstrecken sich über verschiedene anpassbare Branchen, einschließlich Glücksspiel und NFTs, DAO, IoT, DeFi und andere.

Die Parachain-Auktion ist eine Möglichkeit, die verfügbaren Slots gerecht zu verteilen oder, anders ausgedrückt, die Anzahl der Parachains zu bestimmen, die Zugang zu den Polkadot- und Kusama-Netzwerken haben werden. Wenn eine Auktion durchgeführt wird, können die Besitzer von Polkadot (DOT) oder Kusama (KSM) teilnehmen, indem sie ihre eigenen Token dem Projekt zuweisen, das den verfügbaren Slot belegen soll.

Sobald die Auktion gestartet ist, kann das Projekt, das die meisten Plätze erhält, sich verpflichten, Token zu verteilen oder seine Unterstützer auf andere Weise zu belohnen.

Die Risiken des Yield Farming

Wie alle Arten von Investitionen kann auch das Yield Farming von Kryptos riskant sein. Einige Risiken sind harmlos, während andere echte Sorgen bereiten können.

Eine Liquidation erleiden

In der Welt der Kryptowährungen tritt eine Liquidation ein, wenn die Sicherheiten an Wert verlieren und unter den Preis des Kredits fallen. Da Kryptowährungen sehr volatil sind, kann es sehr kompliziert sein zu wissen, wann man aus einem Pool aussteigt und wann man darin verbleibt. Wenn es zu einer Liquidation kommt, reichen die liquidierten Mittel nicht aus, um den Darlehensbetrag zu decken, und es kommt zu einem Verlust.

Sie können das Risiko, eine Liquidation zu erleiden, verringern, indem Sie eine "Stop-Loss"- oder eine "Stop-Market-Order"-Strategie implementieren. Diese Strategien sind besonders nützlich, wenn du Hebelwirkungen einsetzt. Dadurch kannst du deine potenziellen Verluste begrenzen.

Risiko eines Impermanent Loss ("unbeständiger Verlust")

Die Differenz im Nettowert zwischen zwei Kryptowährungen in einem automatisierten Market Maker, der auf einem Liquiditätspool basiert, wird als unbeständiger Verlust bezeichnet. Wenn sich die Märkte abrupt ändern, kannst du alle dem Liquiditätspool zugewiesenen Mittel verlieren.

Du kannst das Risiko minimieren, indem du dir die Zeit nimmst, den Pool, seine Funktionsweise und die Meinungen anderer Nutzer zu verstehen und zu prüfen, ob das Protokoll eine Lösung für diese Art von Verlust bietet.

Fehler im Smart Contract 

Die DeFi-Smart Contracts unterliegen einem Risiko, das in ihrer Natur liegt: Dem Risiko, dass der von den Entwicklern implementierte Code nicht perfekt ist. Kleine Fehler können einem Hacker die Möglichkeit geben, das Protokoll auszunutzen, um an Kapital zu gelangen.

Um dieses Risiko zu verringern, solltest du sicherstellen, dass der Vertrag geprüft wird. Durchsuche den Prüfbericht, um die Qualität der Prüfung festzustellen und alle Behebungen der gefundenen Computerfehler zu verfolgen.

Hohe Gaskosten

Wenn du dich mit kleinen Beträgen beteiligst, kann es leider sein, dass du aufgrund der hohen Gaskosten von Ethereum Geld verlierst. Du wirst feststellen, dass z. B. das Abheben deines Geldes dich mehr kostet als die Summe der erzielten Gewinne.

Deine eigene Strategie

Die Art und Weise, wie du deine Investitionsstrategie betrachtest, kann deinen Ertrag vervielfachen oder ihn umgekehrt in den Keller stürzen lassen. Es ist wichtig, dass du verstehst, dass sich die Strategien des Yield Farming im Laufe der Zeit verändern können. Du musst ständig über die verschiedenen Marktbedingungen auf dem Laufenden bleiben. Beispielsweise musst du sicher sein, dass du den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg in einen Pool erkennst, und du musst dir sicher sein, welchen Pool du für eine langfristige Investition wählst.

Fazit

Das Yield Farming von Kryptos stellt eine gute Möglichkeit dar, auf passive Weise mithilfe verschiedener Strategien einen Ertrag auf deine Krypto-Assets zu erzielen. Um das Beste aus deiner Investition herauszuholen, musst du dich darüber informieren, welche Methoden am besten zu dir passen und wie du die mit den gewählten Methoden verbundenen Risiken handhaben kannst.

SwissBorg entdecken