Kaufe, verkaufe und tausche deine Krypto-Assets mit 16 Fiat-Währungen um

SwissBorg entdecken
Vorherige
EARN-STRATEGIES_BLOG_1600x800

Wie funktioniert die Core- und Satellite-Strategie bei SwissBorg Earn?

Mit der kürzlichen Einführung unserer zweiten Ertragsstrategie für USDC ist dir vielleicht aufgefallen, dass es jetzt verschiedene Kategorien für Strategien in der SwissBorg-App gibt. Während USDC Smart Yield eine "Core-Strategie" ist, ist USDC Stargate eine "Satellite-Strategie".

Was verstehen wir unter Core- und Satellite-Strategien? Und wie werden diese Kategorien auf künftige Ertragsstrategien in der App angewendet? Erfahre hier mehr darüber.

Was ist die Core- und Satellite-Strategie?

Die Core- und Satellite-Strategien sind nicht nur bei SwissBorg Earn zu finden. Vielmehr sind es gängige Strategien für die Vermögensaufteilung in der Welt der traditionellen Anlagen.

Einfach ausgedrückt sind Core-Assets diejenigen, die ein geringeres Risiko aufweisen und in Bezug auf ihre Verwaltung passiver sind. Ein gutes Beispiel für traditionelle Anlagen sind Aktienindizes, die die Entwicklung des Marktes abbilden und zu einer sofortigen Diversifizierung führen, da man eine Reihe von Wertpapieren besitzt, anstatt sich auf eine Handvoll Aktien zu konzentrieren.

Da die Investitionen dem Markt lediglich folgen und man durch die Investition in einen Index in die besten Wertpapiere innerhalb dieses Marktes investiert, muss man sich nicht mit einzelnen Aktien beschäftigen. Die Anleger gehen auch anders mit Indizes um - sie kaufen und halten sie über einen längeren Zeitraum, anstatt sie zu verkaufen, sobald sie einen Gewinn erzielen. Dies bedeutet, dass Indizes weniger aktives Management erfordern. In vielen Fällen investieren die Anleger einfach jede Woche oder jeden Monat in einen Index, anstatt aktiv zu handeln.

Da diese Art der Anlage eher passiv ist, ist sie auch tendenziell kostengünstiger. Während beim aktiven Handel mit einzelnen Vermögenswerten für jeden Handel Ausführungsgebühren anfallen, fallen beim Kaufen und Halten nicht dieselben Kosten an. Außerdem sind sie in der Regel steuereffizienter, da man nicht verkauft und daher nicht jedes Mal, wenn man einen Vermögenswert verkauft, Steuern auf den Gewinn zahlen muss.

image
20-jährige annualisierte Erträge nach Assetklassen (2002-2021)

Bei den Satellite-Assets hingegen handelt es sich um aktiv verwaltete Anlagen. Um mit dem Beispiel des traditionellen Aktienmarktes fortzufahren, könnte man hier die Aktien auswählen, von denen man glaubt, dass sie in den nächsten Monaten oder Jahren steigen werden. Das Ziel ist es, besser abzuschneiden als der Markt selbst.

Wenn du dieses Ziel erreichst, könnten deine Satellite-Assets dazu führen, dass der Wert deines Portfolios stärker ansteigt als der des Marktes, da ein Anstieg dieser Assets den Gesamtwert deines Portfolios in die Höhe treibt. Es besteht jedoch auch ein höheres Risiko, dass diese Vermögenswerte an Wert verlieren.

Wie bereits erwähnt, werden sie auch aktiv verwaltet oder gehandelt. Dies ist mit höheren Kosten für das Eingehen und Beenden von Geschäften sowie mit den mit etwaigen Kapitalgewinnen verbundenen Steuerkosten verbunden.

Welche Strategie ist besser?

Du fragst dich vielleicht, welche Strategie besser ist? Das ist eine Fangfrage, da beim Core-Satellite-Ansatz nicht nur eine Strategie gewählt wird, sondern beide kombiniert werden, so dass die Anleger von den Vorteilen beider Strategien profitieren können. 

Wenn du einen Teil deines Portfolios in Core-Assets investierst, liegt der Schwerpunkt auf stabileren Erträgen, geringeren Risiken und niedrigeren Kosten. Die Satellite-Assets sind mit höheren Kosten und einem höheren Risiko verbunden, bieten aber auch das Potenzial für höhere Erträge.

Wie lassen sich diese Strategien also am besten kombinieren?

Wie der Name schon sagt, bilden die " Core"-Assets den Kern deines Portfolios. Die allgemeine Faustregel besagt, dass dieser Anteil zwischen 70 % und 85 % liegen sollte. Der verbleibende Teil - zwischen 15 % und 30 % - wird in Satellite-Assets investiert.

Wenn du den Großteil deines Portfolios in Core-Strategien investierst, kannst du an den Gewinnen der Märkte teilhaben, während du deine Risiken minimierst. Die Satellite-Strategien bieten dir die Möglichkeit, deinen Gewinn zu steigern, wobei ein kleinerer Anteil an diesen Anlagen bedeutet, dass, wenn etwas schief geht, nicht dein gesamtes Portfolio betroffen ist.

Betrachte deine Core-Assets also als dein Fundament. Wenn du ein Haus bauen würdest, würden diese die Böden, Wände, das Dach, die Fenster, Türen usw. bilden. Die Satellite-Assets sind lediglich die Extras zum Haus - das sprachgesteuerte Unterhaltungssystem, die Fußbodenheizung oder der Whirlpool auf dem Dach. All das ist zwar schön, aber ohne ein solides Fundament haben sie kaum einen Sinn.

Wie lässt sich dieser Ansatz auf Kryptowährungen anwenden?

Du denkst jetzt vielleicht: Das klingt alles schön und gut in Bezug auf traditionelle Märkte, aber ist Krypto nicht anders?

Ja, Kryptowährungen sind anders. Die Volatilität an den Kryptomärkten ist viel höher als an den traditionellen Märkten, mit höheren Spitzenwerten und niedrigeren Tiefstständen. Auf dem Markt selbst gibt es jedoch ähnliche Muster. Etablierte Werte wie Bitcoin und Ethereum weisen tendenziell eine geringere Volatilität auf als Micro-Cap-Token.

In der Zwischenzeit sollen Stable Coins dem Problem der Volatilität vollständig entgegen wirken, indem sie an traditionelle Vermögenswerte gekoppelt sind. Einige Beispiele hierfür sind USDC, USDT, EURT und PAXG.

Um den Core-Satellite-Ansatz auf Kryptowährungen anzuwenden, könnte ein Anleger in Erwägung ziehen, 80 % seines Portfolios in Large-Cap-Token und Stable Coins zu investieren, während die restlichen 20 % in Micro-Cap-Token angelegt werden.

Wie lässt sich dies auf SwissBorg Earn anwenden?

Der Core-Satellite-Ansatz und SwissBorg Earn

Wir haben eine aufregende Roadmap für SwissBorg Earn vor uns, und viele deiner bevorzugten ertragsfähigen Token in der SwissBorg-App werden bald mehrere Ertragsstrategien haben.

Dies versetzte uns in eine interessante Position, in der wir unseren Nutzern viele Optionen zur Auswahl geben wollten, die weniger erfahrenen Krypto-Investoren aber nicht mit einer langen Liste an Ertragsstrategien überfordern wollten.

Hier kam der Core-Satellite-Ansatz ins Spiel. Bei SwissBorg Earn haben wir diesen Ansatz übernommen, indem wir die risikoärmeren Strategien zu den Hauptertragsstrategien gemacht haben. Dies entspricht unseren Werten als Krypto-Vermögensverwaltungsanbieter, da wir dem Schutz des Vermögens Vorrang vor der Spekulation einräumen.

Aus diesem Grund werden die ursprünglichen Smart Yield-Strategien nun alle als Core-Strategien betrachtet. Wenn wir in der App das Staking für verschiedene Token ermöglichen, werden auch diese zu den Core-Strategien gehören.

Wir sind uns jedoch bewusst, dass verschiedene Investoren unterschiedliche Präferenzen haben. Während viele unserer Community-Mitglieder einen risikoärmeren Ansatz schätzen, gibt es andere, die lieber ein höheres Risiko mit dem Potenzial für eine höhere Belohnung eingehen.

Für diese Nutzer führen wir Satellite-Strategien für die verschiedenen ertragsfähigen Token in unserer App ein. Satellite-Strategien sind fortgeschrittener und risikoreicher, und jede Satellite-Strategie hat die Cyborg-Stimmungs-Bezeichnung "abenteuerlustig" oder "mutig", um das Risikoniveau anzugeben (wobei abenteuerlustig ein mittleres Risikoniveau darstellt und mutig die Option mit dem höchsten Risiko ist). Darüber hinaus werden unsere Satellite-Strategien im Gegensatz zu den traditionellen Finanzstrategien nicht aktiv verwaltet und erfordern keinerlei menschliches Eingreifen. Die Satellite-Strategien sind durch Smart Contracts vollständig automatisiert, und der erzielte Ertrag hängt vollständig von dem vom Nutzer gewählten zugrunde liegenden Protokoll ab. 

Darüber hinaus wird jede Satellite-Strategie nach dem Protokoll benannt, mit dem sie einen Ertrag generiert. Dies dient sowohl der maximalen Transparenz als auch dazu, dass unsere Nutzer die Risiken, die mit der Investition in ein bestimmtes Protokoll verbunden sind, selbst abwägen können.

Letztendlich ist es unser Ziel, unseren Nutzern mit den Core-Satellite-Strategien die nötigen Tools zur Verfügung zu stellen, damit sie fundierte Investitionsentscheidungen treffen können, die zu ihrem ganz persönlichen Anlegerprofil passen.

Bist du bereit, auf deine eigene Weise Krypto zu erwirtschaften? Erfahre mehr über SwissBorg Earn !

Haftungsausschluss: Die Informationen, die in diesem Artikel (der "Artikel") enthalten sind oder durch ihn bereitgestellt werden, sind nicht als Finanzberatung, Handelsberatung oder eine andere Art von Beratung gedacht und stellen diese auch nicht dar. Sie sollten nicht als irgendeine Form von Werbung, Empfehlung, Anreiz, Angebot oder Aufforderung zum (i) Kauf oder Verkauf eines Produkts, (ii) zur Durchführung von Transaktionen oder (iii) zur Vornahme sonstiger rechtlicher Transaktionen interpretiert oder verstanden werden. Dieser Artikel sollte als Marketingmaterial und nicht als Ergebnis von Finanzanalysen/unabhängigen Investitionen betrachtet werden.

Weder SBorg SA noch die mit ihr verbundene Unternehmen ("Unternehmen") geben eine Zusicherung oder Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Eignung der in diesem Artikel enthaltenen Informationen oder dafür, dass diese fehlerfrei sind. Die Rechtsträger behalten sich das Recht vor, die in diesem Artikel enthaltenen Informationen ohne Einschränkung oder Ankündigung zu ändern. Die Rechtsträger übernehmen keine Haftung (weder vertraglich noch aus unerlaubter oder anderweitiger Handlung und unabhängig davon, ob sie fahrlässig gehandelt haben oder nicht) für Verluste oder Schäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn), die sich direkt oder indirekt aus der Nutzung dieser Informationen und/oder des Artikels oder aus dem Vertrauen darauf ergeben können.

SwissBorg entdecken