Nimm deine Zukunft in Angriff

Zum Launchpad
Vorherige
value_rebalancing_

Neugewichtung (Rebalancing) des Portfolios: Ein Tool zur Steuerung von Risiken und zur Aufrechterhaltung der Diversifizierung

Kannst du dich noch an deine erste Investition erinnern? Warst du dir über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten und die damit verbundenen Risiken im Klaren? Bei den meisten Investoren war das nicht der Fall.

Das Aneignen von Fähigkeiten und Wissen ist zwar eine Aufgabe, die du selbst übernehmen musst, auf der anderen Seite gibt es allerdings auch Tools, die dir beim Risikomanagement helfen können.

Eines der besten Tools, um ein gutes Risikomanagement zu erreichen und die Diversifizierung deiner Investitionen aufrechtzuerhalten, ist die Gewichtung des Portfolios.

In diesem Artikel analysieren wir, was die Neugewichtung des Portfolios ist und welche Vor- und Nachteile es bietet.

Die Mission von SwissBorg ist es, effiziente Investitionen in Krypto-Assets zu erleichtern, daher werden wir uns auf die Neugewichtung von Kryptowährungsportfolios konzentrieren.

Wenn dich das Thema interessiert oder du mit der Neugewichtung beginnen möchtest, solltest du diesen Artikel weiterlesen!

Was ist eine Neugewichtung des Portfolios?

Die Neugewichtung eines Portfolios, ob traditionell oder im Zusammenhang mit Krypto-Assets, beinhaltet den Kauf und Verkauf von Vermögenswerten des betreffenden Portfolios, um einen bestimmten Anteil an Vermögenswerten und ein bestimmtes Risikoniveau aufrechtzuerhalten.

Die Rückflüsse und Vorteile der Neugwichtung sind in der Regel langfristig sichtbar, sodass es sich um ein Instrument handelt, das regelmäßig eingesetzt wird.

Damit ein Portfolio neu gewichtet werden kann, muss es diversifiziert sein, also mehrere Vermögenswerte enthalten.

Wie funktioniert die Neugewichtung eines Krypto-Portfolios?

Die Neugewichtung ist recht einfach zu implementieren. Es handelt sich dabei eigentlich nur um eine verbesserte Version des Prinzips "Buy low and sell high" ("Zum niedrigen Preis kaufen und zum hohen Preis verkaufen").

Dieses Prinzip ist zwar einfach, kann aber je nach den Emotionen und der Psychologie der Investoren sehr unterschiedlich angewendet werden. Durch die Neugewichtung werden diese Faktoren aus der Gleichung entfernt.

Wie funktioniert die Neugewichtung in der Praxis?

Am einfachsten lässt sich die Funktionsweise der Neugewichtung erklären, wenn man sich ein diversifiziertes Portfolio von Vermögenswerten vorstellt. Die Vermögenswerte sind in diesem Fall Krypto-Assets.

Nehmen wir an, dass dieses Portfolio aus BTC, SOL und AVAX besteht und die gewünschte Verteilung 50 % BTC, 25 % SOL und 25 % AVAX beträgt. Diese Prozentsätze stellen einen Prozentsatz des Gesamtwerts des Portfolios dar.

Da jeder Vermögenswert einen anderen Preis aufweist, muss die prozentuale Vertretung jedes Vermögenswerts in einem Portfolio in einer Fiat-Währung oder in einer Basiswährung berechnet werden. Das heißt, wenn Sie 1.000 Dollar haben, um das Portfolio zu erstellen, werden Sie für 500 Dollar BTC, 250 SOL und 250 AVAX kaufen.

Wenn sich der Markt ändert und die Preise variieren, ändert sich auch die Zuteilung dieses Portfolios. Dann kommt es zur sogenannten Neugewichtung (Rebalancing).

Wenn die Neugewichtung abgeschlossen ist, werden die Vermögenswerte entsprechend der gewünschten Verteilung gekauft und verkauft, damit diese wieder eingehalten wird. Wenn die Neugewichtung abgeschlossen ist, sollte das Portfolio wieder aus 50 % BTC, 25 % SOL und 25 % AVAX bestehen. Einfach, oder?

Warum wird eine Portfolio-Neugewichtung durchgeführt? 

Ob wir es wollen oder nicht, der Markt für Krypto-Assets ist extrem volatil. Daher sind Investoren in der Regel einem höheren Risiko ausgesetzt, wenn sie sich für ihn entscheiden. Um ein akzeptables Risikoniveau zu halten, sind Überwachung und Neugewichtung von entscheidender Bedeutung.

Das Risikomanagement ist zwar ein Hauptpunkt, aber nicht der einzige Vorteil der Neugewichtung.

Hier sind weitere Vorteile der Neugewichtung:

  • Du profitierst von Preisschwankungen: Der Preis eines Krypto-Assets kann sowohl sinken als auch plötzlich steigen. Durch die Neugewichtung werden die Gewinne, die du bei einem Preisanstieg erzielst, auf die anderen Krypto-Assets im Portfolio verteilt. Wenn die Preisanstiege anschließend wieder nachlassen, hast du sodann durch die Neugewichtung einen Gewinn gesichert.
  • Du wirst ein besserer Investor: Nur sehr wenige Menschen sind in der Lage, ihre Emotionen bei der Beurteilung ihrer Investitionen auszublenden. Das kann dazu führen, dass sie Entscheidungen treffen, die auf einem vorübergehenden Marktzustand oder auf ihren eigenen Vorhersagen über die Entwicklung des Marktes beruhen. Investoren, die sich auf die Neugewichtung fokussieren, legen den Schwerpunkt auf ihr Portfolio, anstatt ihre Entscheidungen vom Markt diktieren zu lassen. Sie vermeiden es auch, der Angst zu erliegen, den Preisanstieg eines Vermögenswerts zu verpassen.
  • Du vermeidest es, alles auf nur einen im Wert steigenden Vermögenswert zu setzen: Auch wenn es logisch erscheinen mag, einen erfolgreichen Vermögenswert zu wählen, der im Wert steigt, kann es riskant sein, sich langfristig nur auf diesen zu fokussieren. Denn wenn sein Preis sinkt, verlierst du viel, da dein Portfolio stark von diesem einen Vermögenswert allein abhängt. Mit einem regelmäßig neu gewichteten Portfolio kannst du dies vermeiden, indem du das Prinzip "Buy low and sell high" befolgst.

Nachdem wir dir nun die Vorteile der Neugewichtung vorgestellt haben, fragst du dich vielleicht, ob es auch Nachteile gibt.

Und auch wenn es nicht viele sind, so ist es doch sinnvoll, sie näher zu betrachten.

Die Nachteile der Neugewichtung:

  • Du profitierst nicht unbedingt von einem Aufwärtstrend: Wenn du unglücklicherweise zu früh neugewichtest und einen Vermögenswert, dessen Preis steigt, für einen Vermögenswert verkaufst, der nach dem Neugewichtungsvorgang schnell an Wert verliert, verlierst du beim Wechselkurs.
  • Du zahlst hohe Transaktionsgebühren: Während der Neugewichtung können viele Transaktionen stattfinden und du musst darauf achten, dass du nicht zu viele Transaktionsgebühren auf den Handelsplattformen zahlst. Wenn dein Portfolio nicht sehr wertvoll ist, kannst du deine Gewinne durch zu hohe Transaktionsgebühren zunichte machen. 
  • Du musst regelmäßig neu gewichten: Je nach Volatilität des Marktes musst du möglicherweise sehr häufig neu gewichten, was teuer und, wenn es manuell durchgeführt wird, sehr zeitaufwendig sein kann.
  • Du musst Steuervorschriften beachten: Je nachdem, in welchem Land oder an welchem Ort du lebst, musst du möglicherweise Steuern auf deine Gewinne nach dem Verkauf eines Vermögenswerts zahlen.

Die häufigsten Arten der Neugewichtung

Investoren können auf verschiedene Arten der Neugewichtung zurückgreifen. Im Folgenden erläutern wir dir die gängigsten:

Periodisch

Die einfachste Art der Neugewichtung ist die periodische Neugewichtung. Wenn du diese wählst, legst du fest, in welchen Intervallen die Verteilung neu angepasst wird: stündlich, täglich, wöchentlich, monatlich etc.

Bei Krypto-Assets ist dieses Intervall in der Regel kürzer, da sich die Preise für Krypto-Assets relativ schnell ändern.

Die periodische Neugewichtung ist sehr einfach zu verstehen und stellt daher eine geeignete Wahl für Anfänger dar. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass sich die Krypto-Asset-Verteilung erst nach Ablauf des gewählten Zeitraums ändert und das Portfolio daher in der Zwischenzeit "unausgewogen" ist.

Schwellenwert

Diese Art der Neugewichtung wird verwendet, um die Verteilung von Vermögenswerten anzupassen, wenn der Preis eines Vermögenswertes einen bestimmten Schwellenwert überschreitet oder darunter fällt.

Wenn du beispielsweise für dein Portfolio aus 50 % BTC, 25 % SOL und 25 % AVAX einen Schwellenwert von 10 % wählst, findet die Neugewichtung statt, wenn der Preis eines dieser Vermögenswerte um mehr als 10 % schwankt.

Solange die Schwankung von 10 % nicht eintritt, ist keine Neugewichtung erforderlich.

Diese Art der Neugewichtung ist sehr nützlich für Investoren, die ein kleines Portfolio haben und daher nicht die hohen Transaktionskosten zahlen möchten, die entstehen können, wenn häufig eine periodische Neugewichtung stattfindet.

Hybride Neugewichtung

Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus der periodischen und der auf einem Schwellenwert basierenden Neugwichtung, die die Vorteile beider Methoden vereint. Mit dieser Art der Neugewichtung können Investoren die Verteilung ihres Portfolios periodisch anpassen und gleichzeitig eine bestimmte Preisstufe implementieren. Die Neugewichtung erfolgt dann zeitabhängig oder in Abhängigkeit von Preisänderungen.

Wie die Neugewichtung des Portfolios durchgeführt wird

Manuell 

Bei diesem Ansatz passen Sie Ihr Portfolio ohne externe Hilfe selbst an.

Wenn eine Neugewichtung erforderlich ist, verkaufst und kaufst du Vermögenswerte innerhalb deines Portfolios, um wieder das gewünschte Gleichgewicht herzustellen. Das kann ziemlich kompliziert sein, da du die Transaktionen in einem möglichst kurzen Zeitintervall durchführen musst.

Außerdem musst du jede Transaktion notieren, damit du die Performance deiner Investitionen vergleichen und deine Gewinne identifizieren kannst, um sie den Behörden zu melden.

Automatisch

Wenn du es vorziehst, dich nicht mit dem Neugewichtungsprozess zu befassen, gibt es Investitionsberater, Unternehmen und Tools, die die Neugewichtung automatisch für dich durchführen können. 

Wir bei SwissBorg automatisieren gerne Prozesse und planen daher, dir für unser nächstes Produkt, Thematics , eine automatische Neugewichtung anzubieten.

Thematics, das im Grunde genommen thematisch zusammengefasste Sets von Krypto-Assets sind, ermöglichen es dir, gemäß deiner Interessen und Werte zu investieren und eine Zukunft aufzubauen, die zu dir passt.

Mit Thematics profitierst du von einer regelmäßigen automatischen Neugewichtung, das dein Portfolio trotz der Marktvolatilität diversifiziert hält, das Risiko auf mehrere Vermögenswerte verteilt und dich von Preisschwankungen profitieren lässt. Du musst nicht einmal einen Finger rühren! Du kannst dich entspannt zurücklehnen und wertvolle Zeit sparen.

Neben der automatischen Neugewichtung kannst du bei einigen dieser Thematics auch Belohnungen erhalten! Für weitere Informationen zu diesem Thema empfehlen wir dir, die Augen nach unseren nächsten Veröffentlichungen offen zu halten.

Fazit

Die Neugewichtung des Portfolios ist ein wirksames Instrument, um Risiken zu steuern und langfristig höhere Gewinne zu erzielen. Investoren können stark von einer Neugewichtung profitieren, da sie dadurch disziplinierter werden, lernen, Preisschwankungen zu ihrem Vorteil zu nutzen und über vorübergehende Markttrends hinauszublicken.

Welche Art von Neugewichtung für dich am besten geeignet ist, hängt stark von deinen Zielen und Erwartungen ab. Du kannst jedoch sicher sein, dass du unabhängig von der gewählten Art mit hoher Wahrscheinlichkeit langfristig von den Vorteilen der Neugewichtung profitieren wirst.

Haftungsausschluss: Die Informationen, die in diesem Artikel (der "Artikel") enthalten sind oder durch ihn bereitgestellt werden, sind nicht als Finanzberatung, Handelsberatung oder eine andere Art von Beratung gedacht und stellen diese auch nicht dar. Sie sollten nicht als irgendeine Form von Werbung, Empfehlung, Anreiz, Angebot oder Aufforderung zum (i) Kauf oder Verkauf eines Produkts, (ii) zur Durchführung von Transaktionen oder (iii) zur Vornahme sonstiger rechtlicher Transaktionen interpretiert oder verstanden werden. Dieser Artikel sollte als Marketingmaterial und nicht als Ergebnis von Finanzanalysen/unabhängigen Investitionen betrachtet werden.
Weder SBorg SA noch die mit ihr verbundene Unternehmen ("Unternehmen") geben eine Zusicherung oder Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Eignung der in diesem Artikel enthaltenen Informationen oder dafür, dass diese fehlerfrei sind. Die Rechtsträger behalten sich das Recht vor, die in diesem Artikel enthaltenen Informationen ohne Einschränkung oder Ankündigung zu ändern. Die Rechtsträger übernehmen keine Haftung (weder vertraglich noch aus unerlaubter oder anderweitiger Handlung und unabhängig davon, ob sie fahrlässig gehandelt haben oder nicht) für Verluste oder Schäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn), die sich direkt oder indirekt aus der Nutzung dieser Informationen und/oder des Artikels oder aus dem Vertrauen darauf ergeben können.

Launchpad