Nimm deine Zukunft in Angriff

Zum Launchpad
Vorherige
whatisethereumethswissborg

Was ist Ethereum, und wie funktioniert es?

Ethereum ist eine Blockchain-basierte Plattform, die die Art und Weise, wie Transaktionen abgewickelt werden, dank Smart Contracts grundlegend revolutioniert.

Wenngleich beide eine große Popularität genießen, unterscheiden sich Ethereum und sein Konkurrent Bitcoin doch deutlich voneinander. Der größte Unterschied besteht darin, dass Ethereum mehr als nur eine Tauschbörse sein will.

Ethereum hat seinen Nutzern eine Menge zu bieten. Von Transaktionen mit dem Ether (ETH)-Token und die Möglichkeit, diesen zu Staken, um Belohnungen zu erhalten, bis hin zu Spielen, dem Betrieb von NFTs, der Umwandlung von DeFi und vielem mehr. All das wird dank Ethereum möglich.

Schauen wir uns also an, wie dieses dezentralisierte Blockchain-Netzwerk entstanden ist und wie es funktioniert, wollen wir?

Die Geschichte von Ethereum im Überblick

Bei dem Versuch, eine Lösung für die Schwächen des Krypto-Giganten Bitcoin zu finden, entwickelte Vitalik Buterin, ein in Russland geborener kanadischer Programmierer, 2013 in einem Whitepaper das ursprüngliche Konzept von Ethereum.

Das Whitepaper erläuterte eine revolutionäre Technologie namens "Smart Contracts". Diese Computerprogramme dienen als Bausteine für dezentralisierte Apps, doch dazu später mehr.

Um die Plattform offiziell zu etablieren, schloss sich Buterin mit sieben weiteren Personen zusammen, die heute als Mitbegründer von Ethereum bekannt sind. Sie alle hatten die gemeinsame Vision, dass die Blockchain-Technologie für mehr als nur den Handel mit Kryptowährungen genutzt werden sollte.

Um die Entwicklung des Projekts zu finanzieren, hat das Team rund um Ethereum einen Token-Vorverkauf durchgeführt, bei dem 18.439.086 $ in Ether eingenommen wurden.

Investiere in ETH mit der SwissBorg-App!

Jetzt runterladen
ETH

Wie funktioniert es?

Auch wenn Ethereum gegründet wurde, um die Schwächen von Bitcoin zu überwinden, weist es Ähnlichkeiten mit der ersten dezentralen digitalen Kryptowährung auf. 

Sowohl Bitcoin als auch Ethereum sind dezentralisierte Netzwerke, die aus Tausenden von Computern bestehen. Das Ethereum-Netzwerk betreibt die Ethereum Virtual Machine (EVM), eine Software-Plattform, die zur Erstellung von DApps verwendet wird.

Jeder Computer im Netzwerk ist ein Knoten und hat eine Kopie des EVM.

Ein wichtiger Aspekt ist, dass jede Interaktion mit dem Netz verifiziert werden muss, und anschließend muss jeder Knoten seine Kopie des EVM aktualisieren.

Um mit dem Netzwerk zu interagieren und einen Smart Contract auszuführen, muss man eine Gebühr in ETH bezahlen. Diese Gebühr wird auch als "Gasgebühr" bezeichnet.

Ethereum-Gasgebühren sind ein bekanntes Problem der Blockchain und sorgen häufig für Unzufriedenheit unter den Nutzern. Je nachdem, wie ausgelastet das Netzwerk ist, variieren die Gebühren und erreichten im Mai 2021 einen Höchststand von 71,72 US-Dollar pro Transaktion.

Bedenken über hohe Gebühren und Skalierbarkeit sind zwei Hauptgründe für den bereits eingeleiteten Übergang zu ETH 2.0, einer neuen Version der Ethereum-Blockchain.

Die Vorteile von Ethereum

Ethereum hat viele Vorteile. Genau das hat es ermöglicht, die Art und Weise, wie wir die Blockchain-Technologie nutzen, zu revolutionieren und sie auch in anderen Bereichen als dem Krypto-Handel zu nutzen.

ethereumswissborg
Funktionen von Ethereum

Da dieses Netz bereits seit einiger Zeit in Betrieb ist, können wir nun einige seiner wichtigsten Vorteile aufzählen:

  • Konstantes Wachstum und Innovation
  • Eines der größten Krypto- und Blockchain-Ökosysteme
  • Engagierte Community
  • Erleichterung von Finanztransaktionen
  • Datenspeicherung für Apps von Drittanbietern
  • Möglichkeit zur Erstellung von dezentralen Apps und Smart Contracts

Was sind Smart Contracts?

Ein Smart Contract ist lediglich ein kurzer Code, der alle Anweisungen für eine bestimmte Transaktion enthält. Wie ein auf Papier geschriebener Vertrag enthält er alle Informationen, die für den reibungslosen Ablauf einer Transaktion erforderlich sind, und eröffnet neue Möglichkeiten der Automatisierung.

Smart Contracts bieten unendlich viele Möglichkeiten und ermöglichen Transaktionen, die zuvor unmöglich waren.

Um die Leistungsfähigkeit von Smart Contracts zu verdeutlichen, wollen wir uns das folgende Beispiel ansehen:

Person A möchte das Haus von Person B kaufen. Um sicherzustellen, dass die Transaktion auf die bestmögliche Art und Weise durchgeführt wird, benötigen wir Folgendes:

  • Einen Immobilienmakler
  • Einen Notar 
  • Versicherungsgesellschaften

Jeder dieser Vermittler erhebt erhebliche Gebühren, nimmt Zeit in Anspruch und ist nicht unbedingt vertrauenswürdig, je nachdem, wo die Transaktion stattfindet.

Um dieselbe Transaktion mit einem Smart Contract auszuführen, wäre nur der Smart Contract erforderlich. Er enthält alle Schritte und Informationen, die erforderlich sind, um die Transaktion auf sichere, dezentrale und kostengünstige Weise zu validieren. Darüber hinaus würde diese Transaktion dauerhaft auf der Ethereum-Blockchain erfasst werden.

smartcontract.
Smart Contracts

Dank Ethereum kann Person A das Haus von Person B sicher, schnell und ohne kostspielige Vermittler kaufen!

Anwendungsfälle für Smart Contracts:

  • Dezentrales Finanzwesen: Sichere Durchführung aller Transaktionen, vom Kredit bis zur Überweisung
  • Wahlsysteme: Bekämpfung von Manipulationen und Bereitstellung gültiger Ergebnisse
  • Digitale Identität: Sichere Verifizierung von Identitäten 
  • Versicherungen: Versicherungen mit Kostenreduzierung, Genauigkeit und Automatisierung von Rückerstattungen
  • Produktauthentizität: Überprüfen Sie die Echtheit jedes Objekts oder jeder Erfindung 
  • Projekterstellung und Fundraising - Erstelle dein eigenes Projekt und emittiere Token für eine Fundraising-Veranstaltung (ICO)

Wie man sieht, spielen Smart Contracts in vielen Bereichen eine wichtige Rolle, wobei sie bei dezentralen Apps die größte Rolle spielen: Sie sichern, dezentralisieren und automatisieren Transaktionen. Aus diesem Grund ist es nur natürlich, dass sie in Kryptobörsen, Sammelspielen, Kartenspielen und sogar Glücksspielen (Casino, Poker usw.) häufig zum Einsatz kommen, da sie alle Vermittler überflüssig machen.

Darüber hinaus ist es sogar möglich, mit Hilfe von Smart Contracts eine dezentralisierte autonome Organisation (DAO) zu schaffen.

Wo steht Ethereum heute?

Laut CoinMarketCap liegen Ethereum und seine Kryptowährung Ether in Bezug auf die Gesamtmarktkapitalisierung (419.367.003.083 $ im April 2022) an zweiter Stelle, gleich hinter Bitcoin. 

Die Zahl der Transaktionen ist derzeit viermal so hoch wie die von Bitcoin, mit mehr als 1 Million Transaktionen pro Tag.

eth-daily-transaction
Diagramm der täglichen Ethereum-Transaktionen

Die Dynamik, mit der neue Ethereum-Smart Contracts erstellt werden, ist weiterhin beeindruckend und erreichte im Juni 2021 einen Höchststand von 2,5 Millionen. Dies lässt sich durch die große Anzahl von Projekten erklären, die auf der Blockchain laufen und entwickelt werden.

eth-daily-chart1
Abbildung der täglichen verifizierten Smart Contracts von Ethereum

Wie bereits erwähnt, ermöglicht die Ethereum-Blockchain es, einen eigenen Token für die Entwicklung deines Projekts zu erstellen. Die Funktionen variieren von Token zu Token, aber alle zirkulieren auf der gleichen Blockchain. Unser CHSB-Token ist ein ERC-20-Token.

Der Ether-Token spielt die Hauptrolle auf der Etherum-Blockchain und wird von zahlreichen anderen Token mit unterschiedlichen Eigenschaften ergänzt. 

Dass Ethereum so beliebt ist, zeigt die Zahl der neuen Entwickler, die jeden Monat hinzukommen. Dies unterstreicht die Dominanz, die Ethereum auf dem Markt erlangt hat.

7002bdevs_page-0001
Neue Entwickler bei Ethereum

Der Eigenwert des Ethereum-Netzwerks

Die Zahl der Anwendungsfälle für Ethereum ist dank der Smart Contracts im Vergleich zu Bitcoin geradezu explodiert, was zu vermehrten Spekulationen über die künftige Verwendung von Ethereum geführt hat.

Momentan, oder zumindest bis zum Zeitpunkt wo die "Difficulty Bomb", also die Erhöhung der Mining Difficulty, die eine Abkehr vom Proof-of-Work-Mining fördern soll, eingesetzt wird, ist es notwendig, Rechenleistung bereitzustellen, um Transaktionen auf Ethereum zu validieren. Daher ist der Wert von Ether auch an seine Produktionskosten gebunden.

Betrachtet man das Ethereum-Netzwerk selbst, so kann man mit Sicherheit sagen, dass es dank seiner Größe und anderer Faktoren einen beeindruckenden Wert erreicht hat.

eth-market-cap
Marktkapitalisierung von Ethereum

Ethereum 2.0: Die Zukunft von Ethereum

Laut der Ethereum Foundation können wir bis 2023 mit einer vollständigen Implementierung von Ethereum 2.0 rechnen.

Für diejenigen, die damit noch nicht vertraut sind, stellt Ethereum 2.0 eine bedeutende Verbesserung des Ethereum-Netzwerks dar, die es sicherer, effizienter, skalierbarer und schneller machen wird. 

Wie funktioniert dieses große Upgrade? Vor allem dank der Umstellung auf das Proof-of-Stake-Protokoll. Es wird also nicht mehr nötig sein, mit Rechenleistung zu minen, sondern nur noch Ether einzusetzen, um Transaktionen zu validieren.

Der Wechsel von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake wird nicht nur umweltfreundlicher und nachhaltiger, sondern ermöglicht es auch, das Netzwerk in mehrere Teilnetzwerke aufzuteilen (Sharding), um die Anzahl der Transaktionen um den Faktor 1.000 zu erhöhen.

Ethereum wird so die Netzwerküberlastung, die die Ursache für die hohen Gasgebühren ist, beseitigen und möglicherweise zu einer weltweit nutzbaren Technologie werden.

ethereumfuturedevelopments
Zukünftige Entwicklungen von Ethereum

Wie kann man Ethereum kaufen?

Dank seiner großen Beliebtheit ist es einfach, Ethereum zu kaufen, insbesondere mit der SwissBorg-App. Hast du gewusst, dass du mit der SwissBorg-App Ethereum mit Fiat-Währungen wie Euro, Schweizer Franken und britischen Pfund kaufen kannst?

Im Folgenden findest du alle erforderlichen Schritte:

  • Schritt 1: Lade die SwissBorg-App runter und installiere sie.
  • Schritt 2: Richte deinen SwissBorg-Account ein. Detaillierte Informationen findest du auf der Seite Account-Eröffnung im SwissBorg-Help Center .
  • Schritt 3: Zahle Geld (Fiat oder Krypto) auf deinen SwissBorg-Account ein. 
  • Schritt 4: Gehe zum Marktplatz in der SwissBorg-App.
  • Schritt 5: Suche den Ethereum-Token in der App, indem du einfach ETH in unsere Suchfunktion eingibst, die mit einem Lupensymbol in der oberen linken Ecke des Bildschirms gekennzeichnet ist.
  • Schritt 6: Tippe auf "Einzahlung", wähle die Fiat- oder Kryptowährung, die du für den Kauf verwenden möchtest, gebe den Betrag ein, den du für den Kauf ausgeben möchtest, und tippe auf "Weiter". 
  • Schritt 7: Tippe auf "Umtausch bestätigen", um den Vorgang abzuschließen. 

Fazit

Ethereum ist eine Technologie, die die Art und Weise, wie wir Transaktionen durchführen, völlig verändert. Dank Smart Contracts, dem bahnbrechenden Konzept, das von einem der Ethereum-Mitbegründer entwickelt wurde, ist es möglich, bestehende Standardverträge zu ersetzen, um die Transaktionssicherheit zu verbessern, die Kosten zu reduzieren und die Welt möglicherweise zu dezentralisieren. 

In Bezug auf die Nutzung und Weiterentwicklung entwickelt sich Ethereum immer weiter und verzeichnet eine höhere Anzahl von Transaktionen als Bitcoin.  

Da die Implementierung von Ethereum 2.0 fortgesetzt wird, können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass das Netzwerk expandieren und einer der größten Akteure in der Kryptowelt bleiben wird. 

Viele sind der Meinung, dass dieser Fortschritt es ermöglichen wird, ein nachhaltiges und skalierbares Protokoll zu entwickeln, das in Zukunft weltweit eingesetzt werden kann. Mal sehen, ob Ethereum 2.0 die Erwartungen erfüllen wird.

Launchpad